Kosten

Was ist ein Wahlarzt?

In meiner Ordination bin ich als Wahlarzt tätig. Wahlärzte sind niedergelassene Fachärzte ohne Vertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen (z.B. BVA, WGKK, NÖGKK…). Die Bezeichnung Wahlarzt leitet sich vom Recht des Patienten ab, sich seinen Arzt frei wählen zu können..

Honorar

Erstordination: 150 Euro
Folgeordination: 90 Euro


Wie erfolgt die Verrechnung in einer Wahlarztordination?

 
Meine erbrachten Leistungen verrechne ich als Wahlarzt direkt mit Ihnen, das bedeutet, dass Sie die Kosten für den Besuch vorerst aus eigener Tasche begleichen. Durch die Einreichung der ausgestellten Honorarnote bei Ihrem Sozialversicherungsträger bekommen Sie jedoch in etwa 80 % des geleisteten Tarifsatzes, welchen ein Kassenarzt erhält, refundiert. Bis zur Refundierung der Kosten müssen Sie für gewöhnlich in etwa 4-12 Wochen warten.

Was sind die Vorteile eines Wahlarztes?

Der entscheidende Vorteil meiner Tätigkeit als Wahlarzt ist das ich in keinem Vertragsverhältnis zur Krankenkasse stehe und somit keinen Einschränkungen und Pauschalabgeltungen unterliege. Als Wahlarzt entscheide ich frei, wie viele Patienten ich behandle. Dies ermöglicht mir:
  1. Rasche und flexible Terminvergabe – auch Abends oder an Wochenenden
  2. Behandlung und Betreuung nach den neuesten wissenschaftlichen Standards
  3. Ausreichend Zeit für die klinische Untersuchung und individuellen Betreuung


Was sind die Wahlärztlichen Leistungen?

 

Da ich als Wahlarzt nicht an das Leistungsspektrum der sozialen Krankenversicherungen gebunden bin, kann ich daher zahlreiche Sonderleistungen, die zu einer effizienteren Genesung beitragen, anbieten.

 

Wie komme ich zu einem Wahlarzt?

 

Sie können mich als Wahlarzt nach erfolgter Terminvereinbarung jederzeit aufsuchen. Es bedarf dabei keiner Zuweisung vom Hausarzt oder einem anderen Facharzt.

 

Private Zusatzversicherung

 

Mit einer privaten Zusatzkrankenversicherung für ambulante Leistungen besteht die Möglichkeit, den Differenzbetrag zwischen Krankenkassen und Privathonorar rückerstattet zu bekommen. Darüber hinaus werden sehr häufig auch Honorare für ärztliche Leistungen von den Zusatzversicherungen rückerstattet, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen werden.